Gerätehaus

Hier erfahren Sie viele interessante Details über das 1988 gebaute Feuerwehrhaus.

Fahrzeughalle

Unsere Fahrzeughalle bietet 5 Stellplätze (inkl. Abgasabsaugung) für Großfahrzeuge. Des Weiteren gibt es insgesamt 81 Bekleidungsspinde für die Aktiven Feuerwehrmänner und Frauen. In einem extra Bereich befinden sich die 18 Spinde für die Jugendfeuerwehr

Aktuell stehen dort unser

  • Mehrzweckfahrzeug mit Mehrzweckanhänger klein
  • Hilfeleistungslöschfahrzeug
  • Löschfahrzeug 8 mit Schlauchanhänger
  • Löschfahrzeug  16
  • Manschaftstransportfahrzeug mit Mehrzweckanhänger Groß

Schlauchpflege

In unserer Schlauchpflege befindet sich ein Schlauchaufzug der Firma Barth. Dieser hat eine Kapazität von bis zu 48 Schläuchen die sich auf 6 Bahnen verteilen. Ebenso haben wir alles um unsere Schläuche zu waschen, wickeln, prüfen und notfalls auch zu reparieren.

Die komplette Anlage erleichtert unseren Gerätewarten, die Pflege unserer Schläuche.

Atemschutz-Werkstatt/ Pflegestelle

Hier werden die Atemschutzgeräte, Lungenautomaten und Masken der Feuerwehr Emmerting gewartet, instandgehalten und geprüft. Die Werkstatt wurde durch Mittel des Vereins im Jahre 2016 neu eingerichtet.

Ausgerüstet ist die Werkstatt mit einem großen Edelstahl-Doppelschrank, einem Trockenschrank für bis zu 8 Atemschutzmasken und einem Prüfkopf der Fa. Dräger Typ Testor zum Überprüfen von Masken und Lungenautomaten.

Mit dieser Ausrüstung können die meisten anfallenden Arbeiten selbst erledigt werden, lediglich umfangreichere Arbeiten wie zum Beispiel die Grundüberholung der  Preßluftatmer oder der TÜV für Atemluftflaschen werden vergeben.

Dadurch, dass die meisten Arbeiten selbst durchgeführt werden ist eine schnelle Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft nach Übungen und Einsätzen gewährleistet und es werden nebenbei noch eine Menge Transportfahrten gespart.

Schulungsraum

Unser bestens ausgestatteter Schulungsraum gehört mit zu den größten seiner Art in den Feuerwehrhäusern des Landkreises. Es können bis zu 45 Teilnehmer an Schulungen teilnehmen. (Nicht umsonst ist dieser Raum seit über 20 Jahren die "Herzkammer" der Grundausbildung im Landkreis)

  • Flexible Tischanordnung
  • Ausreichende Bestuhlung
  • Tageslichtprojektor
  • Flipchart
  • Beamer
  • festinstallierte Projektionswand 
  • Labortisch für Versuche (inkl. Absaugung)

Florianistüberl

Auch das Gesellige darf natürlich nicht fehlen. Hier setzt man sich nach Einsatz oder Übung gemütlich zusammen. Ebenso ist das Stüberl der regelmäßige Treffpunkt unserer Feuerwehr-Senioren.